atelier | kunsttherapie
aktuell | events
i

> Was ist Lebens- und Sozialberatung? - Was ist Coaching?

Was ist Lebens- und Sozialberatung?

Lebens- und Sozialberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen.
Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und einer Lösung zuzuführen.
Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen zur Erreichung von positiven Veränderungen, berät, betreut und begleitet diese Personengruppen in Entscheidungs- und Problemsituationen.
Mögliche Beratungsziele sind Vorbeugung, Lösung, Klärung oder Linderung von Lebensproblemen, Krisen aller Art und von vielfältigen inneren oder äußeren Konflikten.

Lebensberatung ist seit 1989 in Österreich ein gebundenes Gewerbe und stellt hohe Ansprüche an die Ausbildung, Ethik und Qualifikation der Berater. Das gemeinsame Ziel ist aktive, positive Lebens-, Berufs- und Alltagsbewältigung.

Psychotherapeutische oder psychiatrische Symptome unterliegen der Beratungs- und Behandlungskompetenzen von Ärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiatern.

Was ist Coaching?

Coaching ist die lösungs- und zielorientierte Begleitung von Menschen, vorwiegend im persönlichen Umfeld, zur Förderung der Selbstreflexion sowie der selbstgesteuerten Verbesserung der Wahrnehmung, des Erlebens und des Verhaltens. Die Coachin oder der Coach begleitet die Klientin oder den Klienten bei der Realisierung eines Anliegens oder der Lösung eines Problems. Im Coaching kommen unterschiedliche Interventionstechniken zum Einsatz, wovon viele den verschiedenen psychotherapeutischen Methoden entlehnt sind. Allen Ansätzen gemein ist die Ausrichtung auf Zielorientierung, Ressourcenaktivierung sowie die Erweiterung der Wahrnehmung und der Handlungsoptionen der KlientInnen.

Beim Coaching gibt es ein gezieltes Feedback,  direktive Interventionen wie Ratschläge oder Handlungsanweisungen werden jedoch vermieden. Coaching ist meist zeitlich auf wenige Sitzungen begrenzt, wird aber zum Teil auch berufsbegleitend über eine längere Periode durchgeführt. Vertraulichkeit von Seiten des Coaches sowie Freiwilligkeit und Selbstverantwortung der KlientInnen werden als Voraussetzung für einen erfolgreichen Coachingprozess gesehen.